• Medica 2017


    Ecopatent Shop Welt
  • Region

    England Germany France Spain Russia Romania Czech Poland


  • Einkauf / Shop

    Ecopatent Shop Welt
  • Ecopatent – System










    Steckbeckenreinigung war gestern!

    Macerator friendly macerator_friendly_logo

  • Infection Control News

    Unbenanntes Dokument
    Email:
    Name:
    Powered by
    Arclab Newsletter Software
  • Schlagwörter

  • Neueste Beiträge

  • ecopatent.de Trustcheck Seal

ECOPATENT Deutsch

Zellstoff Einweg Verbrauchsmaterial & Zerkleinerer

Steckbecken

Steckbecken

 

Steckbecken Gestern

 

Ein Steckbecken (Stechbecken, Schieber, Bettschüssel oder Bettpfanne) ist ein Behältnis, das primär in Krankenhäusern und Pflegeheimen Einsatz findet. Der Sinn eines Steckbeckens ist es, den Menschen den Stuhlgang und das Urinieren im Bett zu ermöglichen. Oft werden sie benutzt wenn Patienten oder Pflegebedürftige aufgrund von Bettlägerigkeit nicht in der Lage sind, selbständig auf die Toilette zu gehen. Die Steckbecken sind meist aus dem Material Edelstahl, mitunter auch aus Kunststoff gefertigt. Zum Transport der benutzten Utensilien zum Reinigungs- und Desinfektionsautomaten gibt es eine passende Abdeckung, um Personal und Dritte nicht durch Geruch oder den Anblick der Exkremente zu belästigen. Modelle aus Edelstahl bringen etliche Nachteile mit sich. Beispielsweise kann die harte Auflagefläche bei langer Anwendung zu Druckstellen (Dekubitus) führen, die Wundinfektionen hervorrufen können. Zum anderen sind die Steckbecken aus Edelstahl oftmals zu kalt oder nach zu kurzer Abkühlungsphase zu heiß, was bettlägerige Patienten häufig als sehr unangenehm empfinden.

Steckbecken

Steckbecken aus Kunststoff

Steckbecken Edelstahl

Steckbecken aus Edelstahl

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Modellen aus Kunststoff gibt es diese Probleme nicht so häufig. Dennoch haben beide Steckbecken, aus Edelstahl, sowie aus Kunststoff den Nachteil dass sie Medizinprodukte der Klasse I Medizinproduktegesetz (MPG) sind und in Steckbeckenspülern gereinigt und desinfiziert werden müssen! Diese Geräte haben jedoch nur einen eingeschränkten maximalen Hitzegrad so dass Keime ab diesem nicht mehr abgetötet werden, was als Resultat das Infektionsrisiko deutlich ansteigen lässt. Damit steht die Frage nach Alternativen für Steckbecken sowie dem gesamten System im Raum.

 

Steckbecken aus Zellulose

 

Steckbecken Heute

 

Einweg Steckbecken aus Zellulose können mit Hilfe des ECOPATENT Systems, dem ECO-Finisher-Macerator, wieder zerfasert und über die vorhandene Abwasseranlage entsorgt werden. Einwege Varianten haben gegenüber den anderen Systemen, bei denen sie mit Hilfe von Steckbeckenspülern (Schieberspülen, Fäkalienspülen) gereinigt werden, den Vorteil, dass eine Übertragung von Krankheitserregern und Keimen ausgeschlossen werden kann. Selbst die Ansteckungsgefahr des Personals, welches mit diesen Hilfsmitteln in Kontakt kommt wird um ein vielfaches gemindert. Auch die Problematik der Druckstellen und die der Temperaturunterschiede bei dem Einsatz von  harten, unbequemen Steckbecken werden dem Patienten durch die Benutzung der Zellstoff Variante erspart.

 

Bettpfanne -Steckbecken aus Zellstoff

Bettpfanne
Steckbecken aus Zellstoff

 

zum Shop Steckbecken

 

Aktuell haben wir folgendes Sortiment von hygienisch sicheren Modellen für sie.

BOSK Corp. Steckbecken

Steckbecken
100% Zellulose

R-FIN  Steckbecken   Kunststoffhalter

Steckbecken
Recyclingpapier

R-FIN  Steckbecken   selbsttragend

Steckbecken
Recyclingpapier

 

 Caretex    Steckbecken

Steckbecken
Recyclingpapier

BOSK Corp. Steckbecken

Steckbecken
100% Zellulose

 

Kategorien: Begriffserklärung